Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH)

Die Arbeitsgelegenheiten sind ein Angebot der FachWerk.KreisWesel gGmbH zur Schaffung/Breitstellung von Arbeitsgelegenheiten nach § 16 d Abs. 1 SGB II. Es handelt sich hier um nicht sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen, bei denen der Teilnehmer zusätzlich zum ALG II eine Mehraufwandsentschädigung für die tatsächlich abgeleisteten Arbeitsstunden erhält. Eingebunden in die regionalen Bemühungen zur gemeinsamen Gestaltung der neuen Beschäftigungsstrukturen des SGB II hat das Projekt zum Ziel, die arbeitslosen Teilnehmer mit dem Angebot zu stabilisieren und zu aktivieren und parallel durch Hilfestellende Begleitung eine Steigerung der individuellen Arbeitsmarktintegrationsfähigkeit zu erzielen. Zielgruppe sind ALG II-Kunden aus dem Zuständigkeitsbereich des Jobcenters Wesel, Standort Moers. Für die Teilnahme an der Maßnahme ist eine Zuweisung des Jobcenters erforderlich. Die Maßnahmeteilnehmer weisen i.d.R. eine deutlich heterogene Struktur mit unterschiedlichen Vermittlungshemmnissen auf. Neben integrationsfernen Kunden und Kunden mit Stabilisierungsbedarf kann das Jobcenter insbesondere auch Kunden mit erhöhtem Förderbedarf (Alleinerziehende, Teilzeitbeschäftigte, gesundheitlich Beeinträchtigte) zuweisen.

 

Die Teilnehmer haben durch die Arbeitsgelegenheit die Chance,

  • ihrem Alltag mehr Struktur zu geben
  • ihre individuelle Beschäftigungsfähigkeit wiederzuerlangen
  • soziale Kontakte im Sinne einer sozialen Integration aufrecht zu erhalten
  • arbeitsmarktverwertbare theoretische und praktische Kenntnisse/Kompetenzen zu erwerben
  • arbeitsmarktrelevante Schlüsselqualifikationen auszubauen und
  • ihren Integrationsprozess aktiv mitzugestalten.